Wir verwenden Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. » Mehr Infos
Ok, zustimmen

Aktuelles

Superfood Tomate

Das Lieblingsgemüse der Österreicher ist jetzt erntereif – und zwar in Hülle und Fülle und in allen Farben und Formen! Ob Salat-, Fleisch- oder Cocktailtomaten – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und sie schmecken nicht nur gut, sondern sind auch äußerst gesund.

 

Tomaten sind kalorienarm, enthalten viele Vitamine, Folsäure, den roten Farbstoff Lycopin und Wasser.

Das Superfood Tomate dient der effektiven Gesunderhaltung des menschlichen Körpers. Folgende Argumente wurden durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt:

 

  • Tomaten beeinflussen die Darmgesundheit positiv und senken den Cholesterinspiegel.
  • Tomaten verbessern die Sehfähigkeit und stärken die Knochen.
  • Tomaten machen schön: Haare, Haut, Zähne
  • Tomaten eignen sich zur Kontrolle als auch zu Verbesserung von Bluthochdruck.
  • Tomaten dienen der Prävention von Blasenkrebs und Harnwegsinfektionen.

 

Wer eine reiche Ernte dieser köstlichen Früchte vom eigenen Balkon und Garten genießen möchte,

holt sich im nächsten Frühling Jungpflanzen beim Gärtner in Ihrer Nähe!

Hier erhalten Sie Tipps für die Pflege und einen Überblick an Sorten und deren Verwendung.

Bio-Tomatendünger für eine reiche Ernte!

Mit dem OÖ Gärtner Bio-Tomatendünger ist eine reiche Fruchternte garantiert. Auf Grund seines hohen Nährstoffgehaltes ist dieser Dünger besonders für Tomaten, aber auch für andere Gemüsearten geeignet wie Paprika, Zucchini, Kräuter usw. Der hohe Kaliumanteil bringt einen deutlich besseren Fruchtansatz und somit eine reiche Gemüseernte – und das natürlich alles in Bio-Qualität! Gut ernährte Pflanzen sind widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge!

 

Anwendung: vor der Anwendung Flasche gut schütteln! Gießkanne zur Hälfte mit lauwarmem Wasser befüllen, Dünger (1 Verschlusskappe in 3 Liter Wasser) beigeben und anschließend auffüllen. Schaumbildung ist normal und ungefährlich. Fertige Düngerbrühe rasch verbrauchen (Geruchsentwicklung), Übermengen in Übertöpfen unbedingt vermeiden.


« zurück zur Newsübersicht