Wir verwenden Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. » Mehr Infos
Ok, zustimmen

Aktuelles

Paprika, Pfefferoni und Chili

Von süßen und scharfen Früchtchen


Paprika, Pfefferoni und Chili gehören alle in die Familie der Nachtschattengewächse und sind somit auch mit den Tomaten eng verwandt. Daher sind die Ansprüche in puncto Standort und Pflege durchaus vergleichbar:
Besonders im Frühjahr brauchen Paprika, Chili & Co unbedingt warme, vollsonnige und regengeschützte Standorte. Sofern nicht direkt ins Glashaus oder Hochbeet gepflanzt wird, ausreichend große Pflanzgefäße (mind. 15 Liter!) verwenden. Nur in hochwertige Bio-Gemüseerde pflanzen. Ab Juni mind. 1-2 mal pro Woche mit Bio-Dünger (ideal ist Tomatendünger!) düngen. Höhere Pflanzen unbedingt an Stäben aufbinden, damit die Triebe unter der schweren Last der Früchte nicht abbrechen!

 

Die Aktion gilt von 25. bis 30. Mai 2020 in folgenden Betieben:

Teilnehmende Betriebe 2020


« zurück zur Newsübersicht