Wir verwenden Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. » Mehr Infos
Ok, zustimmen

Aktuelles

Bezaubernde Blütenteppiche mit Eisbegonien

Jetzt werden sie gepflanzt und blühen bis zum Frost, dauerhaft und in Hülle und Fülle!

Die kleinen Blüten in Weiß, Rosa- und Rottönen heben sich von grünem, aber auch rotem Laub ab. Mit Eisbegonien lassen sich prächtige Blumenbeete und Gräber gestalten. Die Begonia semperflorens zählt zur großen Familie der Schiefblattgewächse. Ursprünglich in Brasilien beheimatet, wächst sie bei uns als Saisonblume, da sie die kalten Winter nicht überdauern könnte. Ihr lateinischer Name bedeutet übersetzt „immerblühende Begonie“ und beschreibt jene Eigenschaft, die wir so an ihr schätzen, denn sie wird nicht müde, den ganzen Sommer über neue Blüten zu bilden.

Eisbegonien-Blüten können übrigens auch gegessen werden. Sie enthalten neben Carotinoiden unter anderem Oxalsäure, die für den zitrusartigen Geschmack verantwortlich ist.

 

Düngen nicht vergessen!

So wird das Düngen kinderleicht:

Den bewährten Langzeitdünger der OÖ Gärtner schon beim Setzen der Pflanzen einarbeiten – regelmäßig gießen – fertig. Ihre Pflanzen sind damit optimal versorgt!

 

 

Wie wirken Langzeitdünger?

Bei diesem Spezialdünger sind die hochwertigen Pflanzennährstoffe in kleine Kügelchen verpackt, welche von einer dünnen Wachsschicht umhüllt sind. Die kleinen Kugeln werden bei der Pflanzung direkt in die Erde gemischt. Bei ausreichender Wärme und Feuchtigkeit (etwa beim Gießen) entstehen in dieser Wachsschicht feine Risse, sodass die Nährstoffe nur ganz langsam an die Pflanzenwurzeln abgegeben werden. Die Wurzeln bekommen immer nur so viel Dünger, wie sie auch aufnehmen können und das über einen Zeitraum von einigen Wochen oder sogar Monaten. Daher haben die Pflanzen immer ausreichend Nährstoffe, ohne überdüngt
zu werden!


« zurück zur Newsübersicht